Navigationslinks überspringen
Ziele und Themen
Aktuelles/Infos
Sitzungen
Ergebnisse
Jahresberichte
Impressum
Göttingen, 11th of September 2014
GMDS Arbeitsgruppe
 

Aktuell:

Erlangen, 21. November 2014 (9:00 - 16:00 Uhr)

 

Neuwahl der Arbeitsgruppenleitung:

Die bisherige Leitung der AG (Ulli Prokosch, Martin Dugas, Sebastian Semler) kandidierte erneut und wurde bei der Wahl einstimmig bestätigt.

Arbeitsgruppensitzung am Lehrstuhl für Medizinische Informatik mit den Schwerpunktthemen

"EHR4CR: Electronic Health Records for Clinical Research"

"IT-Strukturen und klinische Annotationen im Biobanking"

 

Das Programm und die Vortragsfolien finden Sie hier 

___________________________________________________________________________

 Göttingen, 11th of September 2014

GMDS/IMIA Workshop “Research Databases” & 2nd European i2b2 Academic User Group Meeting

A satellite workshop on the topic of Research Databases was held following the annual meeting of the German Association for Medical Informatics, Biometry and Epidemiology (GMDS) on Thursday, 11th of September 2014.

The program included presentations on projects using i2b2 or tranSMART and SHRINE as foundations for research projects (such as EHR4CR, Cloud4Health, IDRT), as well as presentations on projects employing other research database software, to support collaborative hospital-wide and even trans-institutional research projects. For a full list of topics see the detailed workshop agenda.

More than 80 visitors (with about 30 international guests) participated at this exciting workshop with presentations about new developments within the European i2b2 community but also on other research database developments such as the SNOW system and the Dundee clinical research data portal. Four intriguing keynotes and a well-visited informal get-together on wednesday evening framed this successful meeting .

Shawn Murphy from the Boston i2b2/SHRINE team informed about their latest projects as well as future development plans for i2b2, SHRINE and SMART Plattforms under the new umbrella of SCILHS. In additional keynotes Paul Avillach talked about integrating exome sequencing and clinical data in tranSMART/i2b2, Riccardo Bellazzi presented the challenging intersections between exposomics and i2b2 and George Hripcsak talked about the OHDSI (Observational Health Data Sciences and Informatics) project and further illustrated important aspects of EHR data quality.

Further information: Program Flyer/Agenda
                                           detailed program and abstracts

___________________________________________________________________________

Die AG Nutzung von Elektronischen Krankenakten für die Klinische Forschung erhielt auf der GMDS-Jahrestagung 2013 in Lübeck den Preis für das MI-Team des Jahres 2012/2013 zugesprochen.

Wir werden uns bemühen, durch weitere interessante Aktivitäten viele GMDS-Mitglieder, aber auch Nicht-Mitglieder, zur Mitarbeit/Teilnahme in der AG zu gewinnen, und den Preis im kommenden Jahr zu verteidigen.

Ulli Prokosch, Martin Dugas und Sebastian Semler

__________________________________________________________________________

Am 25./26. März 2013 fand in Erlangen der erste europäische i2b2 Academic User Group Workshop statt. Über 60 Teilnehmer aus ganz Europa tauschten Ihre Erfahrungen über die Nutzung von i2b2 in verschiedenen Einsatzszenarien aus.

Die Ergebnisse des durch die TMF geförderten "Integrated Data Repository Toolkit (IDRT)" Projekts wurden in drei Vorträgen präsentiert und in einem praktischen Hand-On-Tutorial an über 30 interessierte i2b2-Administratoren weiter gegeben.

Weitere Highlights der Veranstaltung waren die drei eingeladenen internationalen Vorträgen von Riccardo Bellazzi (Pavia), Shawn Murphy (Boston) und Patrice Degoulet (Paris).

 

Hier finden Sie das Programm des Workshops.
Die Folien des Workshops werden hier bereit gestellt.

Im Anschluss an diese Veranstaltung fand das Symposium 10 Jahre Medizinische Informatik in Erlangen statt.
Die Folien dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Diese GMDS-Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit unterschiedlichen Szenarien, Aufgabenstellungen und Problemen der Verwendung von Daten aus der Elektronischen Krankenakte für klinische und translationale Forschungsprojekte. Unter dem Oberbegriff Single Use/Dual Use geht es z. B. um

  • Patientenrekrutierung für klinische Studien durch die Nutzung von KIS/KAS-Werkzeugen und Daten aus der Elektronischen Krankenakte
  • Weiterverwendung von Daten die im KIS (bzw. in der elektronischen Krankenakte) im Kontext der Krankenversorgung dokumentiert wurden für die klinische Forschung
  • Anpassung von Standards aus dem KIS-Umfeld (HL7, CDA) und der klinischen Forschung (CDISC) zur Schaffung neuer Interoperabilitätsoptionen zwischen Krankenversorgung und Forschung
  • IT-Unterstützung für Biomaterialbanken / Verknüpfung von Softwarekomponenten zum Management von "Kühlschränken und Biomaterialien" mit patientenbezogenen klinischen Annotationen

Die Leitung der AG liegt in den Händen von:

  • Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch (AG-Leiter)
  • Prof. Dr. Martin Dugas (stellvertr. AG-Leiter)
  • Sebastian Semler (stellvertr. AG-Leiter)

Falls Sie noch keine Benutzerkennung für den internen Bereich haben kontaktieren Sie bitte ulli.prokosch@uk-erlangen.de